Einführung in Android auf dem WeTab – Teil 1

In dieser Woche habe ich ja irgendwie “Android-Woche”. Aus einigen Kommentaren – auch aus der Community – habe ich den Eindruck gewonnen, dass noch nicht jeder WeTab-Nutzer automatisch etwas mit Android und dessen Handhabung zu tun gehabt hat.

Daher hatte ich die Idee einer kleinen Artikelserie, die ich heute starten werde und in einer losen Folge dann in den nächsten Tagen fort setze.

Ich hoffe, dass ich damit nicht zu viele Leser langweile. Aber für diejenigen, die sich bisher noch nicht so sehr mit Android beschäftigt haben, ist diese kleine Einführung vielleicht ganz hilfreich.

Android auf dem WeTab

Zunächst möchte ich einmal auf ein paar grundsätzliche Eigenschaften von Android auf dem WeTab eingehen. Android ist ja eigentlich ein eigenes Betriebssytem, welches normalerweise direkt “auf der Hardware” eines Smartphones oder Tablet PCs abläuft.

Android auf dem WeTab

Dies würde auf dem WeTab aber bedeuten, dass man eine Dual-Boot Variante hätte anbieten müssen. In diesem Fall würde dann aber nur das WeTab OS oder Android laufen. Aus diversen Gründen hat sich 4tiitoo aber dazu entschieden, Android in einer virtuellen Maschine ablaufen zu lassen.

Dies hat einerseits den Vorteil, dass Android nun innerhalb – also parallel – zum WeTab OS läuft. Nachteil hierbei ist aber, dass man nun eine zusätzliche Ebene eingeschoben hat, die natürlich auch wieder Ressourcen benötigt. Weiterhin ist es nicht so einfach, auf die gesamte Peripherie des WeTab wie zum Beispiel GPS, Kamera, Lautsprecher usw. zuzugreifen. Dies dürfte wahrscheinlich auch eines der größten Probleme gewesen sein, mit denen sich 4tiitoo herum schlagen musste.

Wenn man nun also auf dem WeTab Android startet, dann wird zunächst die virtuelle Maschine gestartet und in dieser VM wird dann Android gestartet. Beendet man Android, dann speichert die virtuelle Maschine den aktuellen Zustand von Android und fährt sich danach herunter.

Die Bedienungskomponenten von Android

Android - App Fenster

Im Prinzip haben wir vier Bedienungsbereiche bei Android. In der WeTab-Umgebung gibt es links die obligatorischen Android Button, die man in der Regel auch auf jedem Android Gerät findet.

Der Desktop nimmt den größten Bereich ein und wird quasi durch die Apps, die immer im Vollbildmodus ausgeführt werden, überdeckt. Der Desktop selber besteht aus drei Slider-Fenstern, die man nach links bzw. rechts verschieben kann. Beim Start ist das mittlere Fenster sichtbar.

Die Desktop-Fenster dienen in erster Linie dazu, diverse Objekte für einen direkten Zugriff zu positionieren. Ähnlich, wie man dies vom Windows-Desktop kennt. Auf dem Desktop lassen sich Apps, sogenannte Widgets, Verknüpfungen zu Dateien und Ordner positionieren.

Auf der rechten Seite findet man bei der WeTab Variante von Android eine Lasche, mit der man ein “App-Fenster” öffnen kann. In diesem Bereich sind alle Apps zu finden, die man auf seinem Android-System installiert hat.

Android - Benachrichtigungsfenster

Schließlich gibt es noch das Benachrichtigungsfenster. Dieses Fenster “rollt” man herunter, wenn man die Titelleiste von Android herunter zieht. In diesem Fenster tauchen die unterschiedlichsten Meldungen auf.

So wird man hier zum Beispiel informiert, wenn ein App herunter geladen oder installiert wurde. Bekommt Fehlermeldungen angezeigt oder kann sich über eingehende Mails informieren lassen. Je nach Meldung gelangt man zur entsprechenden Anwendung, wenn man auf die Nachricht touched.

So, dass soll es für heute erst einmal gewesen sein. Noch nicht wirklich spannend, aber es sollte ja auch nur der erste Einstieg sein ;-) . Beim nächsten Mal werde ich mich dann ein wenig zur Bedienung von Android auslassen.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Einführung in Android auf dem WeTab – Teil 1

  1. Achim Burgdorf sagt:

    Cool.

  2. Marcel Hildesheim sagt:

    Super erklärt!! Danke schön

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>