Einführung in Android auf dem WeTab – Teil 2

Nachdem ich im ersten Teil dieser kleinen “Android Einführungsserie” auf die verschiedenen Bedienbereiche von Android eingegangen bin, gibt es heute ein paar Infos zur grundsätzlichen Bedienung von Android auf dem WeTab.

Heute gibt es also einen Überblick über die Verwendung der Haupt-Button und ein paar Hinweisen zur Organisation von Apps.

Die 4 Button der Hauptnavigation

Grundsätzlich kann man die Funktionalität der 4 Button, die sich im linken Bereich des Android Fensters befinden, an ihrer Beschreibung schon erkennen.

BACK Button

Android - Bedienungs Button

Der “Back”-Button führt den Anwender immer genau einen Schritt zurück. Hierbei muss man wissen, dass dieser Button diese “Zurück”-Funktion quasi überall durchführt.

Startet man zum Beispiel den Browser, dann wird man feststellen, dass dieser keinen eigenen Zurück-Button hat. Möchte man eine Seite zurück gehen, dann nutzt man hierzu auch den allgemeinen “Back”-Button.

Gelangt man an den Anfang zurück, so sorgt der nächste “Back”-Befehl dafür, dass das Programm wieder verlassen wird. Genauso verhält es sich zum Beispiel für Einstellungsdialoge. Immer dann, wenn man aus der aktuellen Funktion heraus möchte, verwendet man den “Back”-Button.

In einem Eingabedialog verhält sich der “Back”-Button also genauso, wie eine Abbruch-Funktion.

HOME Button

Android - Schnellstarter Fenster

Der “Home”-Button hat eine recht einfache Bedeutung. Mit ihm gelangt man von überall her wieder auf die Startseite. Allerdings hat der “Home”-Button auch noch eine zweite Funktion.

Betätigt man diesen Button etwas länger, dann erscheint ein kleines Fenster mit bis zu 6 Apps, die in letzter Zeit genutzt wurden. Im Prinzip entspricht dies einer Schnellanwahl von Apps. Der Aufruf dieser Schnellanwahl kann zu jedem Zeitpunkt erfolgen und kann zum Beispiel dazu genutzt werden, schnell zwischen mehreren Applikationen hin und her zu springen.

MENU Button

Auch der “Menu”-Button ist schnell erläutert. Mit ihm gelangt man überall zu einem “Kontext-Menü”. Es wird also immer das Menü aufgerufen, welches zum aktuell aktiven App gehört.

Android - Menüfunktionen

Befindet man sich auf der Startseite, wird das allgemeine Android Menü aufgerufen. Im Browser werden über den “Menü”-Button die Browser-spezifischen Menüfunktionen aufgerufen. Hierüber kann man immer zusätzliche Funktionen aufrufen, die einem von dem speziellen App, welches man gerade verwendet, angeboten werden.

Sucht man also in einem App nach bestimmten Funktionen, sollte man in den diversen Ansichten eines Apps immer mal den “Menü”-Button anwählen. In der Regel findet man dann die gewünschten Funktionen.

NEUSTART Button

Schließlich gibt es noch den “Neustart”-Button. Hiermit wird ein Neustart der virtuellen Maschine erzwungen. Soweit ich die Funktion richtig interpretiere, entspricht ein Neustart quasi dem Beenden von Android und direktem Neustart. Hierbei wird aber scheinbar nicht der aktuelle Status zwischen gespeichert. Anders also, als wenn man Android über das “Kreuz” zum Fenster schließen beendet und dann über das Pinnwand Widget wieder startet.

Aufruf und Organisation von Apps

Wie im letzten Artikelteil bereits erwähnt, landen installierte Apps grundsätzlich in dem rechten Slider-Fenster. Dieses kann man nun mittels der “Lasche” aufziehen und das gewünschte App mit einem Touch starten.

Bei sehr vielen Apps kann die Suche in diesem Fenster schon mal etwas mühselig werden. Idealerweise positioniert man die meist genutzten Apps auf den drei Startseiten-Fenstern (Desktop Fenster).

Zur Positionierung eines App-Icons wählt man das App aus und hält es ein wenig länger “gedrückt”. Sobald nun die “Verschiebe-Funktion” eingeschaltet ist, erhält das Icon kurzzeitig eine orange Umrandung und das Icon wird ein wenig vergrößert angezeigt.

Nun kann man das Icon überall hin verschieben, solange man das Icon “fest hält”. Möchte man ein App-Icon nun auf ein anderes Startfenster schieben, dann bewegt man das Icon einfach nach links oder rechts und versucht es quasi aus dem aktuellen Fenster heraus zu schieben. Hierdurch gelangt man dann in das entsprechende “Desktopfenster” und kann das Icon an beliebiger Stelle ablegen.

Möchte man ein Icon – oder auch andere Objekte, die man auf den Desktop-Fenstern abgelegt hat – wieder löschen, dann muss man es in den Papierkorb verschieben. Dieser Papierkorb wird immer dann sichtbar, wenn man für ein Icon die “Verschiebe-Funktion” eingeschaltet hat. Und zwar taucht der Papierkorb an der Stelle auf, wo zuvor die “Lasche” für das App-Sliderfenster zu sehen war.

Schiebt man ein Objekt auf diesen Papierkorb, dann bedeutet dies aber nur, dass das Objekt vom Desktop gelöscht wird. Das App selbst, wird hierdurch nicht gelöscht.

So, für heute sollte es zunächst wieder reichen. Im nächsten Teil werde ich wahrscheinlich auf die Menüfunktionen von Android eingehen. Wenn von eurer Seite Fragen zur Handhabung von Android auf dem WeTab bestehen, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren hinterlassen. Bei Bedarf mache ich dann gerne einen eigenen Artikel daraus.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Einführung in Android auf dem WeTab – Teil 2

  1. Daniel sagt:

    Hi, netter blog

    wollt nur mal loswerden, das meego 1.2RC3 draussen ist.
    Die weitere Planung für 1.2 ist RC4 am 20.4 und die fertige Version ist für den 27.4 geplant.

    Quelle: http://wiki.meego.com/Release_Engineering/Plans/1.2

    PS: da gibts auch alle downloadlinks, der verschiedenen builds. Alledings sollten nur Profis testen!!!

  2. chrome sagt:

    adieu wetab os, das hat keine zukunft, weil es viel zu technisch ist. oder anders: es geht um user experience, nicht um buttondesign. ich selbst verwende das meego os in version 1.2 auf einem wetab und es funktioniert wirklich schon sehr gut. das endgueltige release wird wetab user sicherlich durch funktion und einfachheit ueberzeugen, denn da laeuft alles fluessig und fast so gut wie beim ipad…

  3. Benno Blech sagt:

    Und wie bekomm ich nun Android aufs WeTab drauf?

  4. Benno Blech sagt:

    Ich sah es dann im WeTab-Market unter Tools. Ich hab es drauf und es läuft sauber.

    Benno Blech
    http://www.atelier-dressler.de

  5. Daniel sagt:

    Hi, ich bins nochmal Daniel. Muss leider sagen, das der release der 1.2 sich verschoben hat. Weiter gibt es auch änderungen die Release candidates betreffend. Wer es genau wissen will geht auf:
    http://wiki.meego.com/Release_Engineering/Plans/1.2

    mfg Daniel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>