Noch mehr Infos von der WeCon

Gestern hatte ich ja bereits einen ersten Überblick über die Informationen zum Treffen der WeTab Community mit 4tiitoo in München veröffentlicht. Die Infos hatte ich aus den verschiedenen Posts der Community und bei Facebook zusammen getragen.

Mittlerweile gibt es im WeCon Thread der Community auch eine recht ausführliche Beantwortung einiger Fragen. Deshalb gibt es von mir auch nochmals ein Update zu den Infos und ein paar Bilder von der WeCon bzw. von der Docking Station (vielen Dank an Andre).

Das vorgestellte Modell war noch ein Vorserienmodell. Die Docking Station soll in den nächsten Wochen wahrscheinlich zum Preis von ca. 60,-€ auf den Markt kommen. Sie verfügt über Audio- und Netzwerkanschluss sowie 2 oder 3 USB Anschlüsse.

WeCon Oktober 2010 (Quelle: WeTab Community)

Weiteres Zubehör scheint aktuell nicht geplant zu sein. Interessant wäre aus meiner Sicht vielleicht nochmal eine Art externer Akku oder mobiles Ladegerät. Ansonsten hat das WeTab ja schon alle eingebaut, was man so braucht ;-) .

Zum Recovery Stick gibt es auch noch einige ergänzende Infos. So scheint es möglich zu sein, mit eingestecktem Recovery Stick und betätigen der Taste F11 (also mit USB Tastatur) ein Bootmedium auszuwählen. Ist das evtl. auch ein Weg, eine Art Dual Boot einzurichten oder dient es wohl nur dazu, dem WeTab zu sagen, dass er vom Recovery Stick booten soll?

Mal sehen, ob ich von Andre den Link schon bekommen kann. Dann teste ich das mal mit meinem WeTab, welches ich nächste Woche an Amazon zurück schicken muss.

Dabei fällt mir gerade ein, dass ich zum Helligkeitssensor auch irgendeine Info gesehen habe. Grundsätzlich sollte die Helligkeit automatisch über den Sensor geregelt werden. Die aktuelle Automatik funktioniert aber scheinbar so schlecht, dass der Sensor wohl wieder deaktiviert wurde und man die Helligkeit manuell steuern kann.

WeTab Docking Station von vorne (Vorserie; Quelle: WeTab Community)

Dieses Abstellen scheint bei meinem ersten WeTab vielleicht nicht funktioniert zu haben. Denn die Helligkeit wird immer noch über den Sensor gesteuert. Über die manuelle Steuerung lässt sich die Helligkeit nicht verändern. Vielleicht ist es also gar kein Hardware- sondern ein Softwareproblem. Egal, ich habe ja bereits ein neues WeTab.

Für die Entwickler gibt es noch ein paar Infos. Es scheint bereits eine Beschreibung zu geben, wie man eigene Apps für den Market anmelden kann (da ist mir wohl etwas entgangen). Auf dem gleichen Weg können auch bestehende Anwendungen, die unter MeeGo laufen und lizenzrechtlich keine Einschränkungen haben, vorbereitet und eingereicht werden.

WeTab Docking Station von hinten (Vorserie; Quelle: WeTab Community)

In den Antworten der Community ist nun vermerkt, dass das SDK doch erst zum Jahresende kommen wird. Scheinbar ist für Anfang November nur die Veröffentlichung eines “Developer Guide” vorgesehen.

Interessant sind auch die Antworten zu Android. Hier wurde u.a. die Frage gestellt, welche Geräte wie USB, GPS usw. von Android aus angesprochen werden können. Aktuell lassen sich aus der virtuellen Maschine heraus scheinbar nur die USB Anschlüsse ansprechen. Die Einbindung z.B. von GPS wird noch eine Weile dauern.

Auch das Thema “Java” wird immer wieder mal angefragt. Für das WeTab ist eine Integration in Form von OpenJDK vorgesehen.

In den aktuellen Antworten wurde auch nochmals bestätigt, dass der Bugtracker intensiv von 4tiitoo genutzt wird. Wie schon erwähnt ist dies also eine gute Stelle entsprechende Fehler zu kommunizieren.

Docking Station mit WeTab (Vorserie, Quelle: WeTab Community)

Schließlich noch eine kleine Ergänzung zum Thema WeMagazin. Dies ist ja die Plattform, die von neofonie entwickelt wird. Hiermit sollen Verlage auf einfache Art und Weise ihre Publikationen online-fähig machen und für die Darstellung in diversen Geräten zur Verfügung stellen können. Die ersten “Magazine” wird es natürlich erst dann geben können, wenn die Verlage dieses Framework nutzen. Das dürfte wahrscheinlich noch etwas dauern.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Noch mehr Infos von der WeCon

  1. wepoooster sagt:

    Gleich 3 (drei) mal die Dockingstation….. in Bildform.
    Da ist aber einer gespannt :)

    Ist aus meiner Sicht die gleiche wie beim Exo.
    Interessant finde ich das die WeTab Programmierer auch hier ein Vorserienmodell wie schon beim WeTab selber hatten.
    Vielleicht verdient die WeTab GmbH ja dann am Exo mit. Es hiess ja immer “Designed in Deutschland”.

    Nun ist nur noch die Frage wann und WO das Teil zu welchem Preis zu kaufen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>