Adobe Air Apps installieren und starten

Eigentlich hatte ich ja vor, die beiden neuen Updates ein wenig näher zu beleuchten. Da nun aber seit dem letzten Update auch der Adobe Air Market zur Verfügung steht, ist vielleicht eine kleine Anleitung hierzu ganz hilfreich.

Im WeTab Market gibt es zurzeit zwei Apps bzw. ein Bookmark und ein App, die zur Installation und Nutzung von Adobe Air Apps benötigt werden.

Auch wenn es jetzt heißt, dass man seit dem Update auf Adobe Air Apps zugreifen kann, so ist das eigentlich nicht ganz richtig. Die Installation dieser Programme war schon immer möglich. Umständlich bzw. nur für Linux-Kenner war der erneute Start eines bereits installierten Apps.

Für diesen Zweck gibt es jetzt den sogenannten AppLauncher. Damit kann man im Prinzip alle Programme starten, die auf dem WeTab installiert sind (portable Apps scheint er nicht zu finden). Startet man den AppLauncher, so zeigt er auch alle Widgets der Pinnwand an, bei denen es sich um “echte” Programme handelt.

Die Einbindung des Adobe Air Marketplace besteht streng genommen nur aus der Bereitstellung eines Bookmark. Also dem Link zu der entsprechenden Internetseite von Adobe. Viele der dort angebotenen Programme kann man grundsätzlich auf dem WeTab nutzen.

WeTab - Applauncher

Man sollte aber wissen, dass diese Apps natürlich nicht für das WeTab realisiert wurden und daher aktuell auch keine Touchoptimierung haben. Viele Apps sind in der Regel für Windows oder Linux PCs sowie MAC Rechner gedacht.

Da die Adobe Air Entwicklungsumgebung aber dafür ausgelegt ist, vom Betriebssystem unabhängige Anwendungen erstellen zu können, sollten viele Anwendungen auch auf dem WeTab funktionieren.

Interessant werden demnächst die Anwendungen sein, die die neueste Version von Adobe Air unterstützen. Mit Version 2.5 wurde eine deutlich bessere Unterstützung mobiler Geräte und deren Peripherie bereit gestellt.

So, gehen wir nun der Reihe nach vor, um ein Adobe Air App zu installieren und zu starten.

Adobe Air Marketplace und AppLauncher installieren

Zunächst sollten natürlich die beiden Apps “Adobe Air Marketplace” und “AppLauncher” aus dem WeTab Market installiert werden. Beide Apps sind im Market im Bereich “Tools & Dienstprogramme” zu finden.

Adobe Air App laden und installieren

Die Installation eines Adobe Air Apps ist in der Regel recht einfach. Zunächst gehen wir in den Marketplace von Adobe und rufen hierzu das eben installierte Widget “Adobe Air Marketplace” auf.

Nun suchen wir uns ein interessantes Programm aus. Hierzu kann man direkt auf die empfohlenen Programme der Startseite zugreifen oder sich ein Programm aus den diversen Rubriken heraus picken. Eine Suchfunktion steht natürlich auch zur Verfügung.

Nach einem Touch auf das gewünschte App gelangt man zu einer Detailsicht der Anwendung. Hier bekommt man eine kurze Info zur Funktionsweise der App. Weiterhin kann man hier bereits prüfen, ob das Programm vielleicht nur für ein bestimmtes Betriebssystem gedacht ist und welcher Lizenz es unterliegt.

Adobe Air Marketplace (Screenshot)

Die Apps im Adobe Marketplace sind in der Regel kostenfrei. Bei einigen Apps möchten die Entwickler aber auch etwas verdienen. Zur Bezahlung von Apps muss man sich bei Adobe anmelden und dort eine Zahlungsmöglichkeit auswählen. Der Kaufvorgang wird dann immer über die “Adobe ID” abgewickelt.

Ich habe mir das kleine App “Webcam to Gif” für dieses Tutorial ausgesucht. Damit kann man sich ein animiertes gif-Bild über die Webcam erstellen.

In der Detailansicht klicken wir jetzt den “Download Button” an. Darauf hin öffnet sich ein kleiner Dialog, der den Start des Downloads und der Installation ankündigt. Ich wähle in diesem Dialog immer die Option “öffnen”. Damit startet das Programm dann automatisch nach der ersten Installation.

Im nächsten Schritt wird man dann in einem neuen Dialog gefragt, wo man das App installieren möchte. Normalerweise ist hier das Verzeichnis “/opt” vorbelegt. Da es sich hierbei um ein Systemverzeichnis handelt und ich gerne die selbst herunter geladenen Apps in meinem eigenen Verzeichnis verwalte, habe ich hierfür ein entsprechendes Verzeichnis angelegt.

Wer bereits meine Erläuterung zur Erstellung eigener Widgets auf der Pinnwand gelesen hat, wird das Verzeichnis “myapps” bereits kennen. In diesem Verzeichnis habe ich nun noch einen Unterordner “adobe air” angelegt.

In dem Dialog, der mich nach dem Speicherort fragt, nwir nun das gewünschte Verzeichnis aus. Nach der Bestätigung wird das Programm herunter geladen und installiert. Hat man beim ersten Dialog “öffnen” ausgewählt, dann startet das Programm nun direkt.

Start von Adobe Air Apps

Damit die installierten Apps zukünftig gestartet werden können, gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten. Entweder legt man sich wieder ein eigenes Widget auf der Pinnwand an oder man nutzt den AppLauncher.

Persönlich würde ich immer dann die Pinnwand nutzen, wenn es sich um Apps handelt, die ich häufiger nutze. Alle anderen Apps würde ich über den AppLauncher starten. Dadurch wird die Pinnwand dann auch nicht so schnell voll.

Nachfolgend gibt es nochmals einen kleinen Screencast, der das Tutorial visuell darstellt.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps, Hands On Videos, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Adobe Air Apps installieren und starten

  1. Stefan Block sagt:

    Danke. Oft taucht noch die Frage auf, wie die Apps wieder deinstalliert werden können. Vielleicht kannst Du das noch aufnehmen (Installer erneut starten).

    • Jürgen sagt:

      Danke für den Tipp. Wahrscheinlich werde ich zur Deinstallation sogar noch einen eigenen Artikel schreiben. Zurzeit informiere ich mich selbst noch ein wenig zu dem Thema. Mit einer erneuten “Installation” bekommt man zwar die Möglichkeit, ein App zu entfernen. Wie so oft bleiben dann aber immer noch ein paar benutzerspezifische Dateien übrig.

  2. Pingback: Handydome

  3. Jan sagt:

    Hi.
    erstmal Danke für die ausführlich Anleitung.
    Ich habe mein Wetab jetzt schon seit es rausgekommen ist,war der erste der es in Wiesbaden bekommen hat *stolz* *_*
    Ich habe aber nochmal eine Frage:
    ich habe jetzt einen DVB-T Stick der nicht in der Liste vorkommt und auch leider nicht funktioniert,werden in Zukunft Sticks hinzugefügt oder muss ich mir einen neuen kaufen?

    • Jürgen sagt:

      Ich denke, dass auch noch weitere Sticks hinzugefügt werden. Wahrscheinlich hängt dies aber davon ab, ob es entsprechende Linux Treiber gibt. Am besten schaust du mal auf der Herstellerseite, ob grundsätzlich Linux Treiber für deinen Stick angeboten werden.

  4. Pingback: Adobe Air Apps installieren und starten | Das WeTab Blog

  5. siggi sagt:

    Das sind super Anleitungen die auch ein Laie versteht. Ich habe ein Problem mit dem Adobe Air Update 2.5 wenn ich den Applauncher starte und ein Programm auswähle möchte das Wetab Adobe Air 2.5 installieren wenn ich das bestätige passiert nicht. Es zeigt ein Fenster mit einem Balken an dem keine Veränderung stattfindet. Selbst wenn ich eine Stunde drauf warte. Wer kann mir helfen.

  6. Pingback: Adobe Air Spiele im WeTab Gameframe spielen | Das WeTab Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>