App der Woche – Music Shelf

Auch in dieser Woche habe ich mich für das App der Woche nochmals für ein App aus dem Entwickler Wettbewerb entschieden.

Den Musik Player Music Shelf hatte ich schon einmal kurz erwähnt, als ich das App WeRSS von Martin Grimme vorgestellt hatte. Zu dem Zeitpunkt hat sich Music Shelf noch in einem frühen Alpha Stadium befunden.

Applikationsart und Installationsart

Music Shelf

Wie auch die übrigen Apps aus der Qt WeTab App Challenge handelt es sich bei Music Shelf um ein MeeGo App und ist damit einfach über den WeTab Market installierbar.

Der Aufruf erfolgt dann über ein Icon auf der Pinnwand, welches automatisch erstellt wird.

Funktionsumfang

Der Funktionsumfang von Music Shelf ist eigentlich recht schnell beschrieben. Handelt es sich hierbei doch um einen einfachen Musik-Player, der in erster Linie dazu dient Musikdateien verschiedener Audio-Formate abzuspielen.

Music Shelf - Einstellungen

Unterstützt werden hierbei im Moment die Audio-Formate mp3, Ogg Vorbis und FLAC. Der Player selbst beschränkt sich hierbei auch auf das Abspielen von Alben sowie das Vor- und Zurück springen.

Schön ist auch, dass man im Player direkt die Lautstärke regeln kann. Auch wenn ich damit zuerst ein wenig Probleme hatte. Wenn man die Lautstärke über den Info-Dialog zu leise eingestellt hatte, dann half auch keine Regelung über Music Shelf, um die Musik zu hören.

Neben dem Abspielen eines ausgewählten Albums ist aber gerade das Blättern in den Alben das interessanteste Feature in Music Shelf. Hier wurde ein Cover Flow umgesetzt, mit dem man durch die Album Cover der vorhandenen Alben blättern kann.

Music Shelf - Player

Damit Music Shelf auf die Musikdateien und die Cover Bilder zugreifen kann, gibt man über das Einstellungsmenü zunächst das Verzeichnis an, in dem sich die Musikdateien befinden.

Anschließend veranlasst man Music Shelf mit dem Befehl “Scan for Files”, die Dateien zu durchsuchen. Was übrigens ziemlich schnell geht.

Hierbei sucht Music Shelf dann nach Bildern, die als jpg-Dateien vorliegen oder in den MP3-Tags integriert sind.

Bedienung und Darstellung

Musis Shelf besticht in erster Linie durch die Cover-Flow Funktionalität. Damit kann man hervorragend durch seine Musiksammlung blättern und sich ein Album aussuchen.

Music Shelf - Cover Flow

Auch die übrige Anzeige und die Bedienelemente sind in erster Linie auf die Darstellung einer Touchoberfläche ausgerichtet.

Somit kann man auch schnell einzelne Musikstücke eines Albums auswählen oder bei größeren Verzeichnissen, durch die Musikstücke blättern.

Fazit

Auch wenn Music Shelf in der aktuellen Version nur über die “Basisfunktionen” eines Musik-Players verfügt, macht es auf Grund der Cover Flow Funktion Spaß, seine Alben zu durchstöbern.

Für die Zukunft würde ich mir noch Funktionen zur Erstellung von Playlisten, und ein automatisches Überwachen des Musikordners wünschen.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>