App der Woche – NewsFlow

Bei meiner heutigen Vorstellung des Apps der Woche habe ich mich aus dem Fundus der Qt WeTab App Challenge bedient.

Wie ich bei der Darstellung meiner persönlichen Favoriten schon angedeutet habe, bin ich von dem App News Flow sehr angetan.

Kurzbeschreibung

NewsFlow

Das App NewsFlow ist quasi ein RSS-Reader. Im App selbst muss man aber nicht jeden Feed, den man verfolgen möchte abonnieren. NewsFlow richtet sich an Nutzer des Google Readers.

Wer also seine RSS Favoriten im Google Reader verwaltet, kann mit NewsFlow nun sehr komfortabel darauf zugreifen.

Applikationsart und Installationsart

Da das App aus dem Qt Entwickler Wettbewerb entstammt, handelt es sich um ein natives App für das WeTab. Qt ist ein Entwickler Framework, mit dem man u.a. MeeGo Apps entwickeln kann.

Für uns WeTab Nutzer bedeutet dies, dass das App einfach aus dem WeTab Market installiert werden kann. Außerdem ist es auf die Bedienung und Darstellung einer Touchumgebung ausgerichtet.

Funktionsumfang

NewsFlow in Aktion

Die Hauptfunktion von Newsflow ist natürlich das Anzeigen der RSS Feeds aus dem eigenen Google Reader. Hierzu meldet man sich beim ersten Start des Programms entsprechend mit seinem Google Account an.

Anschliessend kann man über das Menü in der linken Spalte angeben, welche Feeds man lesen möchte. Hier kann man z.B. alle Feeds, ungelesene und markierte Beiträge wählen.

Durch die Auswahl von genau einem RSS Feed Anbieter kann man sich alle entsprechenden Feeds ansehen. Auch über Tags, sofern man welche vergeben hat, kann man seine Feeds auswählen.

NewsFlow - Funktionsleiste

Tags kann man sogar direkt aus NewsFlow heraus vergeben. Hierzu wählt man die entsprechende Funktion aus dem “versteckten” Menü im rechten unteren Bildschirmrand aus.

In diesem Menü findet man auch weitere Funktionen, mit denem man einen Beitrag z.B. markieren oder die entsprechende Internetseite über den Browser aufrufen kann.

Weiterhin kann man von hier aus einen Beitrag als “ungelesen” markieren oder ihn bei Facebook und Twitter verteilen.

Bedienung und Darstellung

Wie oben bereits erwähnt, handelt es sich bei NewsFlow um ein natives App für das WeTab. Darstellung und Bedienung sollten daher kein Problem sein.

NewsFlow im Hochkantmodus

Das App ist in drei Bereiche aufgeteilt, über die man direkt auf wichtige Filter, die einzelnen Beitragstitel und den Beitragsinhalt zugreifen kann. Alles ist ausreichend groß dargestellt und kann z.B. über entsprechende Scrollfunktionen mittels Touchgesten bedient werden.

Einzelne Artikel kann man sogar in einer Hochkantansicht lesen. Hierbei wird aber nicht der ganze Bildschirmbereich gedreht, sondern nur die Artikelansicht.

Die Drehfunktion muss allerdings explizit mit einer Funktion ausgelöst werden. Das Drehen des WeTab wird hier scheinbar nicht abgefragt.

Das Blättern durch die einzelnen Artikel geschieht entweder über die Auswahl eines Beitragstitels oder über entsprechende Blätterbuttons.

Fazit

NewsFlow wird wahrscheinlich eines der meist genutzten Apps auf meinem WeTab. Endlich kann ich meine Feeds komfortabel auf dem WeTab durchblättern.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf App der Woche – NewsFlow

  1. Für Feedsüchtige WeTab Nutzer ist die NewsFlow App ideal. Wenn das mit dem Drehen noch sinniger umgesetzt werden würde > perfekt.

  2. y0koert sagt:

    Auf so eine App warte ich schon seit ich das WeTab habe. Jetzt kann ich es endlich dafür benutzen, wozu ich es gekauft habe, und bin begeistert davon.

  3. BartLinux sagt:

    Vielen Dank fuer den Tipp!

  4. FlennyNator sagt:

    Hej. Ja die app istgeil, nur mir stoert dass es die cnn news nur ganz klein zu lesen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>