App der Woche – PostPost

Heute möchte ich mal wieder etwas aus dem Bereich Magazine bzw. Darstellung von Internetinhalten in Magazin-Form vorstellen.

Eigentlich suche ich ständig nach Apps, die zum Beispiel RSS-Feeds, Tweets oder Facebook Infos in einer Art elektronischem Magazin darstellen. Speziell für das WeTab gibt es leider noch nicht wirklich interessante Apps.

Daher gibt es heute mit PostPost mal wieder eine Browser-Variante von einem solchen App.

Kurzbeschreibung

Mit PostPost werden die Statusmeldungen aus dem eigenen Facebook Account in einer übersichtlichen Form dargestellt.

Applikationsart und Installationsart

PostPost im WeTab Browser

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei PostPost um eine “Browser App”. Erstmalig bin ich im Chrome Webstore auf die Anwendung gestoßen.

Jedoch benötigt man nicht zwingend Chrome, damit die Facebook Aggregation funktioniert. Eigentlich muss man nur mit einem beliebigen Browser auf die Seite postpost.com gehen.

Das Ganze funktioniert also auch mit unserem Standard WeTab Browser.

Funktionsumfang

Eigentlich ist der Funktionsumfang mit der Kurzbeschreibung schon fast umfänglich beschrieben. Nach der Anmeldung mit seinem Facebook Account werden die aktuellen Meldungen gesammelt und in einer Art Teaser Layout auf der ganzen Webseite dargestellt.

PostPost in Chrome mit geöffnetem Link

Nun kann man noch nach Links, Videos und Bildern filtern, so dass nur die entsprechenden Meldungen angezeigt werden. Mit einem Refresh kann man die neuesten Meldungen nachladen und auch eine Suchfunktion steht zur Verfügung.

Klickt man einen Beitrag mit einem Link an, gelangt man direkt zur entsprechenden Webseite. Videos lassen sich direkt innerhalb der PostPost Seite abspielen.

Natürlich kann man die Beiträge auch aus PostPost heraus kommentieren oder teilen. Eine Like-Funktion soll auch noch integriert werden.

Bedienung und Darstellung

Da PostPost von der Darstellung und Handhabung eher einer normalen Internetseite ähnelt, ist diese auch entsprechend bedienbar. Hat man seinen Chrome oder Firefox-Browser mit den richtigen AddOns für die Touchbedienung ergänzt, ist die Bedienung problemlos.

Mit dem WeTab Browser funktioniert die Seite, wie jede andere Internetseite auch. Nutzt man jedoch das Chrome App im Google Browser, dann gibt es doch einen kleinen Unterschied.

PostPost Suchfunktion

Klickt man eine “Link-Meldung” an, dann wird das entsprechende Browserfenster zur Darstellung der verlinkten Internetseite innerhalb der PostPost-Seite eingeblendet. Beim WeTab Browser öffnet sich tatsächlich ein neues Fenster.

Im Chrome Browser ist die Bedienung daher noch ein wenig komfortabler. Hier startet die Anwendung auch mit den Funktionsbutton in der linken Spalte. Klickt man einmal auf “PostPost”, dann wird aus der Spalte auch wieder eine Header-Zeile. Seltsamerweise kommt man dann aber nicht mehr zurück.

Fazit

PostPost ist eine durchaus nette und übersichtliche Art, durch seine aktuellen Facebook Meldungen zu blättern und sich die entsprechenden Links anzusehen. Optimal funktioniert das Ganze im Chrome Browser.

Trotzdem ist die Anwendung noch weit weg von Apps, wie ich sie auf dem iPad kenne. Meine Favoriten sind hier immer noch Flipboard und Zite.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>