App der Woche – Times Reader 2.0

Im Rahmen “App der Woche” möchte ich heute einmal eine App vorstellen, die in Ansätzen zeigt, dass auch auf dem WeTab Zeitschriften und Magazine gut präsentiert werden können. Auch wenn der Times Reader noch nicht optimal auf eine Touchoberfläche ausgerichtet ist, ist die Umsetzung doch ganz gut gelungen und bietet ein wenig mehr interaktive Ansätze als eine einfache PDF-Darstellung.

Kurzbeschreibung

Times Reader - Startseite

Beim Times Reader handelt es sich um einen Reader für der Tageszeitung “The New York Times”. Einzelne Artikel kann man kostenfrei lesen. Möchte man die ganze Zeitung täglich lesen, muss man ein entsprechendes Abo abschliessen.

Applikationsart und Installationsart

Bei der Applikation handelt es sich um ein Adobe AIR App, welches für Windows, Mac und Linux zur Verfügung steht. Durch das letzte WeTab Update ist die Installation über den Adobe AIR Marketplace sehr einfach.

Eine Besonderheit gibt es aber bei der App. Bei der Installation kommt eine Meldung, dass die Anwendung auf den “Schlüsselbund Vorgabe” zugreifen will und erwartet ein Passwort. Bei mir hat die Passworteingabe mittels meines Root-Passworts funktioniert.

Dies ist das Passwort, welches man beim ersten Mal definiert, wenn man in der Root-Shell z.B. den Befehl “su” verwendet. Also einen Befehl als Superuser ausführen will.

Funktionsumfang

Times Reader - Seitenübersicht

Die Hauptfunktion dieser App ist natürlich das Lesen der täglichen Zeitung. Hierzu werden bis zu 7 Ausgaben in die App geladen. Diese stehen dann auch im Offline Modus zur Verfügung. Zusätzlich prüft die App regelmäßig auf neue Nachrichten.

Neben den reinen Textartikeln gibt es auch Video- und Bildnachrichten. Sogar ein Kreuzworträtsel ist enthalten.

In den Artikeln enthaltene Bilder kann man vergrößern und dann durch weitere Bilder zu dem jeweiligen Artikel blättern. Auch eine Suchfunktion steht zur Verfügung.

Bedienung und Darstellung

Times Reader - Einstellungen

Wie bereits erwähnt ist die App nicht speziell für Touchgeräte ausgelegt. Die einzige “Wischfunktion” in der App findet man beim “Durchblättern” der einzelnen Seiten in einer Übersichtsanzeige.

Ansonsten stehen diverse “Blätterbutton” zur Verfügung, die sich aber recht gut auf dem WeTab bedienen lassen. Da sich die Seiten-Blätterfunktion in der rechten unteren Ecke befindet, kann man sich im Artikel gut vorwärts bewegen, ohne dass WeTab loslassen zu müssen.

Die Anzeige der Zeitung erfolgt im Querformat und die Lesbarkeit der Texte ist sehr gut. Bei Bedarf kann man die Texte in drei verschiedenen Größen regeln.

Fazit

Die Umsetzung des Times Reader finde ich schon sehr gut und zeigt, dass man zwingend auf spezielle Apps für das WeTab angewiesen ist. Schön wäre natürlich eine noch bessere Touch-Unterstützung. Aber grundsätzlich erfüllt der Reader seine Funktion sehr gut.

Nachdem die Verlage im Moment von Apple ja ziemlich geärgert werden, kann man nur hoffen, dass diese sich auch andere Vertriebskanäle offen halten und man Zeitschriften- und Magazin-Apps demnächst auch außerhalb von iOS bewundern kann.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf App der Woche – Times Reader 2.0

  1. ketti sagt:

    Wenn ich mein Nokia N900 anschaue dann muss es doch nicht so schwer sein Apps zu installieren und wieder zu deinstallieren.
    Ich verzichte lieber darauf etwas zu installieren das ich danach als “Schrott” noch irgenwo auf der Platte habe.
    Trotz allem ist das WeTab immer brauchbarer geworden macht langsam Spass :- )) auch wenn mit dem neuen Update wieder kleine Fehler dazugekommen sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>