App der Woche – TV-Browser

Heute möchte ich euch ein umfangreiches und sehr interessantes App für Fernseh-Fans vorstellen. In der Community wurde der TV-Browser schon vor einiger Zeit diskutiert und von vielen Usern gelobt.

Ich selbst kannte dieses Programm bisher gar nicht. In der Tat könnte der TV-Browser evtl. eines der meist genutzten Apps bei mir werden.

Kurzbeschreibung

Der TV-Browser ist eine digitale Fernsehzeitschrift mit unglaublich vielen Funktionen. Mit der App kann man sich nicht nur das aktuelle Fernsehprogramm ansehen.

Für Cinestar Kinos können auch die Programme in den jeweiligen Städten ausgewählt werden. Auch Radioprogramme kann man sich ansehen.

Das Programm kann weiterhin über zusätzliche Plugins erweitert werden. Unter anderem können auch Videorekorder Programme gestartet werden.

Den kompletten Funktionsumfang kann ich hier gar nicht beschreiben. Beim TV-Browser hilft wahrscheinlich auch ein Blick ins Handbuch, damit man alle Funktionen kennen lernt und richtig nutzt.

Applikationsart und Installationsart

TVBrowser Sender einstellen

Der TV-Browser ist eine Java Applikation und sollte daher eigentlich problemlos auf dem WeTab funktionieren. Die Installation gestaltet sich im Prinzip auch sehr einfach.

Getestet habe ich die Version 2.7.6. Hierzu lädt man sich am besten die zip-Datei herunter und entpackt diese mittels Doppeltouch aus dem Filebrowser heraus.

Der Start funktioniert dann mittels des Dateibrowsers “Thunar”. Hier reicht normalerweise ein Doppeltouch auf die .jar-Datei. Wenn das nicht zum Erfolg führt, sollte man den Befehl “Öffnen” bzw. “mit einer anderen Anwendung öffnen” nutzen.

Hier kann man dann in dem Dialog einen eigenen Befehl zum Starten des Programms angeben (am unteren Ende des Dialogs). Hier gibt man dann einfach den Befehl “java -jar” ein.

Natürlich kann man sich den Aufruf auch auf die Pinnwand legen. Mit dem neuen Widget Creator funktioniert das aber leider nicht so einfach. Hierzu teste ich gerade etwas und werde den Creator nochmals in einem eigenen Artikel vorstellen.

Funktionsumfang

Wie bereits erwähnt, ist der Funktionsumfang des TV-Browser recht groß und kann über diverse Plugins erweitert werden.

Damit bekommt man zum Beispiel die Möglichkeit, sich Favoriten zu definieren, Timer anzulegen, Programme bzw. Sendungsinfos auszudrucken oder auch Termine für externe Kalender zu exportieren.

TVBrowser Senderübersicht

Die wesentliche Funktion besteht natürlich darin, durch das aktuelle Fernseh- oder Radioprogramm zu blättern. Die gewünschten Sender kann man sich beim ersten Start bzw. über die Einstellungen individuell zusammen stellen.

Hierbei stehen nahezu alle Sender zur Verfügung, die man sich vorstellen kann. Selbst die Sky-Programme kann man auswählen. Über die Einstellungen kann man diverse Optionen für die Anzeige der Sender auswählen.

Hierbei lassen sich u.a. die Spaltenbreite, Schriftart und Schriftgröße sowie die Anzeige von Bildern und viele andere Einstellungen auf die persönlichen Bedürfnisse konfigurieren.

Die eigentliche Anzeige der Sendungen erfolgt in Senderspalten nebeneinander. Für die schnelle Navigation gibt es die Möglichkeit, direkt zu bestimmten Uhrzeiten zu springen, einzelne Sender direkt auszuwählen oder Filter zu verwenden.

Detailinfos zu einzelnen Sendungen lassen sich mit einem kurzen Touch auf eine Sendung in der Übersicht anzeigen. Eine Suchfunktion steht natürlich auch zur Verfügung.

Man sollte sich auf jeden Fall einmal die Webseite des TV-Browser ansehen bzw. einen Blick in das Handbuch werfen, um einen ersten Eindruck der Funktionalität zu bekommen.

Bedienung und Darstellung

Der TV-Browser lässt sich erstaunlich gut mittels Touchgesten bedienen. Durch die Senderübersicht kann man mittels “Wischgesten” relativ gut scrollen.

TVBrowser Sendungsdetails

Hat man sehr viele Sender ausgewählt, dann ist die Bedienung nicht mehr ganz so flüssig, ist aber immer noch ganz in Ordnung. Dafür stehen zahlreiche Zusatzfunktionen für die Navigation zur Verfügung, die eine Bedienung durchaus vereinfachen und beschleunigen können.

Die Standarddarstellung des TV-Browser ist ganz in Ordnung, ist aber nicht so stylisch, wie man dies vielleicht von ähnlichen Apps auf dem iPad kennt. Dafür hat man aber die Möglichkeit die Darstellung sehr flexibel und individuell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Neben den oben bereits erwähnten Optionen kann man auch die Icons ändern und unterschiedliche “Themen” zur Darstellung nutzen.

Fazit

Der TV-Browser ist eine erstklassige App, die auch auf dem WeTab sehr gut funktioniert. Von den Apps, die ich bisher für das WeTab kenne, dürfte es mit Abstand eines der besten Apps sein.

Eigentlich erstaunlich, dass diese App noch nicht im WeTab Market zu finden ist. Denn eine Anpassung ist eigentlich nicht notwendig und für Linux-Laien würde man damit eine einfache Installationsmöglichkeit schaffen.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf App der Woche – TV-Browser

  1. laksiba sagt:

    hallo von der app hab ic nichts gehört bis heute nach deinem bericht habe mir auch direkt das app runtergeladen leider habe ich probleme mit dem entpacken komm net weiter.
    gruss aus der schweiz

    • Jürgen sagt:

      Wo genau liegt denn dein Problem? Wenn das entpacken aus dem normalen Dateimanager nicht funktioniert, dann solltest du einmal den Weg über Thunar versuchen. Eventuell habe ich bei mir eine zip-Datei schon mit dem Entpacker verknüpft und konnte die Datei deshalb mit dem Dateibrowser entpacken.

      Die Alternative ist nun, in Thunar die zip-Datei zu markieren und mit “Öffnen mit…” die Funktion “Mit anderer Anwendung öffnen” auswählen. Dann erscheint wieder der Dialog, den ich auch im Artikel erwähnt habe. Hier sollte eine Anwendung “Archivmanager” aufgelistet sein. Diese wählt man aus, wodurch der Entpacker dann eigentlich gestartet werden sollte. Ab diesem Zeitpunkt sind zip-Dateien dann mit dem Entpacker verknüpft und sollten zukünftig auch über den Standard Dateibrowser geöffnet werden können.

      Thunar findet man übrigens über den AppLauncher.

  2. hardy sagt:

    Hallo Jürgen,
    ich kriege einfach die Datei “tvbrowser.jar” nicht zum laufen. Weder per Doppeltouch noch im Dateibrowser Thunar. Ich kann auch den Befehl “Ausführen” nicht finden. Meinst damit vielleicht “Öffnen” der Datei ?
    Ich wäre dir dankbar, wenn du mir hier noch mal weiter helfen könntest.

    Gruß
    hardy

    • Jürgen sagt:

      Das kommt davon, wenn man den Text zum Teil aus der Erinnerung heraus schreibt. Tatsächlich ist der Befehl in Thunar wohl der “Öffnen” bzw. “Mit einer anderen Anwendung öffnen”-Befehl. Mit diesem Befehl sollte dann der Dialog erscheinen, den ich im Artikel erwähnt habe.

      Ich hoffe, dass es damit klappt.

  3. laksiba sagt:

    @jürgen:danke für deine ausführliche beschrebung wie ich es per thunar die datei öffnen kann leider ich als “keine ahnung linux software” funktioniert es nicht schade hätte gerne diese app auf mein wetab ich weiss nicht was ich falsch mache …..
    gruss aus der schweiz

  4. Pingback: Java Apps mit Widget Creator von der Pinnwand starten (Beispiel TV-Browser) | Das WeTab Blog

  5. Pingback: TV Browser in neuer Version verfügbar | Das WeTab Blog

  6. florian sagt:

    so gehts:
    download zip file
    öffne root shell
    cd Downloads
    unzip tvbrowser-3.0.1._bin.zip
    cd tvbrowser-3.0.1
    java -jar tvbrowser.jar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>