Firefox für Tablets auf dem WeTab [UPDATE]

Nachdem einige Meldungen über eine Tabletversion des Firefox Browsers veröffentlicht wurden, musste ich natürlich einmal testen, ob es denn auch eine Version für das WeTab gibt.

Natürlich gibt es keine spezielle Version für das WeTab. Aber ich habe eine Linux Version gefunden, die auf dem WeTab lauffähig ist.

[UPDATE]

Leider habe ich mich wohl durch einige Kommentare etwas irritieren lassen. Eine Tablet Version ist tatsächlich noch gar nicht verfügbar. Bei der hier vorgestellten Version handelt es sich um die aktuelle mobile Version von Firefox. Diese ist zwar die Basis für die Tabletversion, wird aber scheinbar zunächst auch nur für die Entwicklung der Android Tablet Version genutzt.

Sorry für die irritierende Info. Ich habe den Artikel trotzdem Online gelassen, da man  über diesen Weg die aktuelle mobile Version auf dem WeTab ausprobieren kann. Sollte es bald doch noch eine Tablet Version für Linux geben, erfahrt ihr es natürlich auch hier.

[UPDATE ENDE]

Firefox Tablet Version auf dem WeTab

Allerdings handelt es sich noch nicht um irgendwelche frei gegebenen Versionen, sondern um die Entwicklungsversionen.

Auf der Seite “Mobile Nightly Builds” kann man sich das aktuelle Build zu Testzwecken für verschiedene Betriebssysteme herunter laden.

Dort findet man Versionen für Android, Maeomo, Windows, MAC und natürlich Linux. Die Linuxversion habe ich auf dem WeTab getestet. Die Installation ist auch sehr einfach und stellt einen vor keine großen Herausforderungen.

Firefox Tablet - geöffnete Browser Tabs

Nach dem Download entpackt man die Datei einfach in irgendeinem Verzeichnis und kann anschließend einfach die Datei “Fennec” mittels Doppeltouch aus dem Dateimanager Thunar! aufrufen.

Mit dem Standard Dateimanager wird der Browser leider im Gameframe gestartet. Natürlich kann man sich auch ein eigenes Widget für den Firfefox Tablet Browser anlegen.

Grundsätzlich funktioniert der Browser auf dem WeTab und lässt sich auch recht gut bedienen. Man merkt jedoch, dass es sich noch um eine Entwicklungsversion handelt.

Firefox Tablet - Navigationsbereich

Die Seiten werden nicht immer komplett angezeigt und manchmal scheint die Tastatur oder andere Programme auf dem WeTab blockiert zu werden. Meist kann dies behoben werden, wenn man einmal durch die Fenster wandert und den Browser kurzzeitig wieder aktiviert.

Das Design des Browser entspricht aktuell auch nicht den Layouts, die Ian Barlow auf seinem Blog vorgestellt hat. In ein paar Wochen soll aber eine erste wirklich nutzbare Version des Browsers verfügbar sein.

Interessant ist die aktuelle Steuerung des Browsers. Mit einer Wischbewegung nach links erscheinen rechts die Navigationsbutton und der Setup-Button. Wischt man rechts, erscheinen links die bisher geöffneten Tabs.

Mit einem Doppeltouch wird der entsprechende Bereich so vergrößert, dass er den Bildschirmbereich füllt. So, wie man es von Smartphones oder anderen Tablets kennt. Manchmal funktioniert das recht schnell und auf einigen Seiten, kann man zusehen, wie der Bereich stufenweise angepasst wird.

Firefox Tablet - Text markieren

Markieren von Textstellen funktioniert auch grundsätzlich, wenn auch die aktuelle Bedienung auf dem WeTab nicht optimal ist.

Drückt man länger auf einen Text erscheinen nach dem Loslassen zwei Marker, die verschoben werden können. Mit einem Touch auf den markierten Bereich landet der Text dann in der Zwischenablage.

Ich denke, dass ich in nächster Zeit immer mal nachschaue, ob es eine neue Version gibt und werde bei entsprechenden Fortschritten darüber berichten.

Firefox Tablet - Einstellungsoptionen

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Apps abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>