WeTab Update vom 4. Oktober – es geht voran

Am 4. Oktober wurde wieder mal ein Update eingespielt. Hierbei wurden scheinbar viele kleine Anpassungen, Verbesserungen eingebaut und einige Fehler behoben. Eine neue Update-Info wurde bisher nicht bereit gestellt. Wahrscheinlich wird diese nur bei größeren Updates bzw. beim Einbau wichtiger Funktionen auf den neuesten Stand gebracht.

Jedenfalls hat das Update bei mir zu einem neuen Aktualisierungsdatum geführt. Denn auch nach dem Update vom 30.09. war bei mir immer noch der 24.09. als letztes Aktualisierungsdatum zu sehen. Die Softwareversion hat sich scheinbar nicht geändert und ist immer noch 1.13 / 2.6.35.3

WeTab Geräteinfo vom 04. Oktober 2010

Nun stellt sich die Frage, was denn wohl alles geändert wurde. Ohne konkrete Infos oder ein Changelog ist das leider nur sehr schwer heraus zu finden.

Ein gravierender Fehler, der sich beim letzten Update eingeschlichen hatte, ist nun behoben worden. Die Kalibrierung des Display scheint nun wieder in Ordnung zu sein und man trifft wieder das “Schließen-Kreuz”, wenn man drauf tippt.

Auch die Systemstabilität und Performance scheint wieder ein klein wenig besser geworden zu sein. Das “Touch-Gefühl” und auch die Tastaturbedienung sowie das Vergrößern des Browser scheint etwas performanter zu sein.

An dieser Stelle vielleicht mal eine Info an diejenigen, die das mit der Vergrößerung des Browserinhalts noch nicht mitbekommen haben. Den Inhalt kann man im Moment mit zwei verschiedenen “Gesten” vergrößern bzw. verkleinern. Entweder tippt man zweimal mit einem Finger oder man tippt einmal mit zwei Fingern gleichzeitig.

Das Vergrößern/Verkleinern durch ziehen bzw. spreizen (pinch&zoom) geht aktuell noch nicht. Diese Funktion gibt es zurzeit nur im Bildbetrachter.

WeTab - Filebrowser

In den Einstellungen gibt es die neue Option “Rotation“. Damit kann man den Bewegungssensor ausschalten, so dass das WeTab nicht mehr in den Hochkantmodus schaltet, wenn man es dreht.

Im Bildbetrachter gibt es eine Funktion zum Datei öffnen, die mir bisher noch nicht aufgefallen war. Hierzu muss man im linken Bereich irgendeine Stelle antippen. Dann erscheint eine Menüleiste mit dem Button “öffnen”.

Im Filebrowser fehlten bisher einige Befehle. So war es z.B. nicht möglich, Dateien umzubenennen oder auf USB-Stick zu kopieren. Dies ist nun ohne Probleme möglich. Weiterhin gibt es nun auch den Button “Meine Dateien”. War mir jedenfalls bisher nicht bewusst aufgefallen.

Vielleicht könnt ihr noch ein paar Kommentare hinterlassen, wenn euch auch noch Änderungen seit dem letzten Update aufgefallen sind. Nun sollte aber bitte noch schnell der Android Market kommen und auch das E-Mail Programm könnte ein paar Verbesserungen gebrauchen (oder sollte gegen Thunderbird ausgetauscht werden ;-) ).

Hat euch der Artikel gefallen? Dann sagt es doch weiter:
  • Print
  • Digg
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • email
  • FriendFeed
  • Google Buzz
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yigg
Dieser Beitrag wurde unter Updates abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf WeTab Update vom 4. Oktober – es geht voran

  1. skull77 sagt:

    Ich habe Thunderbird bereits im Einsatz. Dank des gestrigen Updates sind die relativ kleinen Schaltflächen auch wieder treffbar. Der integrierte Client ist ein Graus, dann lieber einen nicht touch-optimierten Thunderbird!! Ansonsten bin auch ich sehr zufrieden mit dem gestrigen Update und kann deine Feststellungen bestätigen.
    Zum Glück ist jetzt auch Herr von Ankershofen von seinem Posten zurückgetreten, nun kann man sich bei Neofonie endlich auschließlich auf die Verbesserung des WeTab beschränken und muss sich nicht mit den ständigen PR-Gaus ihres Chefs herumschlagen. Ich hoffen nur, dass Amazon und Mediamarkt sich nicht von dem ganzen Quatsch dazu bewegen lassen, die WeTabs aus dem Programm zu nehmen. Dann wäre nämlich Schuss, mit dem WeTab imd auch mit den nötigen Updates…

    • Jürgen sagt:

      Ja, vielleicht ändert sich nun auch tatsächlich etwas in der Kommunikationsstrategie. Jedenfalls wurden auf der Fanpage von Facebook wieder ein paar Kommentare von “WeTab” gesichtet.

  2. Christian sagt:

    Zuerst mal ein dickes Lob an diesen WeTab Blog. Derzeit eine der besten und aktuellsten Seiten zum Thema WeTab.

    Heute (05.10.) gab’s auch wieder einen Mini-Update. Im Webbrowser ist jetzt eine Multitouch Light-Version” eingebaut. Vergrössern und Verkleinern geht jetzt, allerdings nicht stufenlos. Multitouch ist ohnehin das Feature worauf ich persönlich noch verzichten bzw. warten könnte … wer braucht denn wirklich Multitouch??? Das Thema wir leider in den Medien meiner Meinung nach überbewertet.

    Wirkliches Problem ist die sehr kurze Akkulaufzeit. Da werden selbst Updates nicht sehr viel bringen.

    In Punkto Stabilität hat sich mit den beiden letzten Mini-Updates einiges verbessert. Langsam (sehr langsam) geht’s voran. Ich hoffe die TOP Linux Applikationen wie Firefox, Thunderbird, XBMC, VLC, VNC, openVPN werden auch bald verfügbar sein. Dies sollte eigentlich überhaupt kein Problem darstellen diese bereitzustellen und somit die User etwas zu “entschädigen”. Die Hoffnung stibt zuletzt … durchhalten Jungs!

    P.S.: Ich kann nur empfehlen Wünsche wie z.B. Firefox über das Feedback Formular einzukippen. Somitt steigt die Prio.

    • Jürgen sagt:

      Herzlichen Dank. Bzgl. des Mini-Updates von heute, fürchte ich, dass dies ein Trugschluß ist. Wenn man die Aktualisierungsfunktion anstößt, bewegen sich die Balken immer. Ich denke, dass zunächst geprüft wird, ob ein Update bereit steht.
      Auch beim Multitouch-Light, wie du es genannt hast, muss ich dich leider enttäuschen. Die Möglichkeit, mit zwei Fingern den Browserinhalt zu Vergrößern, gibt es schon länger auch wenn es bei mir scheinbar im Moment nicht funktioniert.
      Funktioniert denn das Feedbackformular. Beim letzten Versuch, ein Feedback zu senden, habe ich noch eine Datenbankfehlermeldung erhalten.

  3. Skull77 sagt:

    Der Datenbankfehler kommt von der nicht vorhandenen Validierung der Eingaben, bzw. weil einfach nicht escaped wird. Vermeide Sonderzeichen, wie \[]‘”%/ usw. dann sollte das Feedback ankommen. Das Feedbackformular hat scheinbar der Stift gebaut… ;-)

  4. Christian sagt:

    Stimmt. Habe noch mal nachgesehen. Letzter Update ist vom “Oct 04 16:07:54″.

    Den Fehler im Feedbackformular (wenn Sonderzeichen verwendet werden) habe ich auch schon reportet ist aber noch nicht gefixt. Ich denke die haben derzeit andere Probleme.

    Das mit Amazon und HHvA schießt jetzt aber “den Vogel ab”.
    Unglaublich!!!! Bleibt nur zu hoffen das dies die Firma nicht ruiniert. Ansonsten können wir unser WeTab als Serviertablett verwenden … sorry WeServiertablett. Wäre schade, da ich immer noch Hoffnung habe und das WeDing gar nicht so schlecht finde wie es immer gemacht wir. Es braucht nur Geduld.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>